News

DEMOKRATIE ROCKT!

DEMOKRATIE ROCKT!

Wir - die Klasse 9c der OHR - durften an einem Projekt in Kooperation mit dem Jugendamt Selm mit dem Titel „Demokratie rockt“ teilnehmen.
Am ersten Tagen unseres Projekts haben wir aus allen Parteien Kommunalpolitiker der Stadt Selm kennengelernt, die mit uns zum Thema „Demokratie“ gearbeitet haben.
Wir wurden in fünf Gruppen aufgeteilt und jeder Kommunalpolitiker hat mit einer Schülergruppe einen Parcours durchlaufen, in dem es in ganz vielen Variationen und unterschiedlichen Aufgabenstellungen um alle Facetten von Demokratie ging. Eine Aufgabe handelte z.B. davon, dass wir ein demokratisches Grundrecht des Menschen bildlich darstellen sollten. Bei einer anderen Aufgabe sollte man das Grundrecht aufgrund von typischen Symbolen und Zeichen herausfinden.
Der zweite Tag teilte sich in drei Teile auf. Als erstes waren Julia und Mustafa von „Wegweiser Dortmund“ da. Sie haben mit uns über den Salafismus geredet und uns einige Infos auch per Videoausschnitte deutlich gemacht. Danach hat Doreen aus Bielefeld mit uns über Zeichen und Symbole des Rechtsextremismus geredet und uns viele Beispiele gezeigt.
Für den dritten Teil war Sascha Bisley eingeladen, der ein autobiografisches Buch über sein Abgleiten in den Rechtsradikalismus geschrieben hat. Er hat uns sehr eindrücklich viele Geschichten aus seiner Vergangenheit erzählt. Der Vortrag hat uns sehr berührt und wir durften ihm noch ganz viele Fragen stellen, die er uns ehrlich beantwortet hat.
Am dritten und letzten Tag waren die zwei Rapper Gandhi und Germain, die die Musikgruppe „Sons of gastarbeita“ bilden, bei uns. Gemeinsam mit ihnen haben wir in Gruppen Strophen für einen Rap/Song über Demokratie geschrieben, in denen wir das, was wir über Demokratie gelernt und erfahren haben, in Texte „gebracht“ haben. Dieser Song wurde dann gruppenweise professionell aufgenommen und wir sind sehr gespannt, wie der Rap geworden ist, da wir ihn noch nicht gehört haben.
Fünf Bücher von Sascha Bisley mit dem Titel „Zurück aus der Hölle“ wurden in der Klasse verlost. Jeder hätte gerne ein Exemplar gehabt, aber man kann die gelesenen Bücher ja auch sehr gut weiter verleihen.
(Text von: Sina Rauhut, Katharina Reinhardt, Jülide Zolda und Mona Öztürk)

Eintrag vom: 13.12.2017