News

Die Sozial-AG stellt sich vor

Die Sozial-AG stellt sich vor

Die Sozial-AG, die im Schuljahr 2013/14 von insgesamt 13 Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse besucht wurde, möchte sich in einem kurzen Bericht vorstellen. Die AG ist auf ein Schuljahr angelegt und in drei Phasen aufgebaut: Theoriephase, Praxisphase und Nachbereitungsphase.
In der Theoriephase lernten wir Grundlagen des Sozialen Handelns. So erfuhren wir u.a. vieles über den Begriff „sozial“ sowie über verschiedene hilfsbedürftige Menschen und die Einrichtungen, in denen sie betreut werden. Zudem haben wir durch Experimente nachvollziehen können, was es bedeutet, auf Hilfe anderer angewiesen zu sein. Durch die Theoriephase wurden wir auf die anschließende Praxisphase vorbereitet.
Den Hauptteil der AG bildete die Praxisphase. Jeder Teilnehmer wählte sich, je nach Interesse, zwei unterschiedliche soziale Einrichtungen aus, die er jeweils 8 Wochen lang besuchte. Zur Verfügung standen Praktikumsplätze im Tierheim, Altenheim, Heim für Kinder mit Behinderungen, Kindergarten und in der Behindertenwerkstatt. An einem Nachmittag in der Woche unterstützten wir mit kleinen „Hilfsdiensten“ die sozialen Einrichtungen bzw. hilfsbedürftige Menschen und Tiere. Durch die nette Betreuung in den einzelnen Einrichtungen waren unsere anfänglichen Ängste schnell überwunden. Somit konnten wir viele positive Erfahrungen in dieser Zeit sammeln. Zudem waren wir stolz, diese Phase erfolgreich geschafft zu haben.
In der abschließenden Nachbereitungsphase wurden unsere gemachten Erfahrungen besprochen, reflektiert und präsentiert. Zum Ausklang der Sozial-AG widmeten wir uns den Hilfsmöglichkeiten weltweit.
Für unseren freiwilligen Einsatz während der Sozial-AG werden wir ein Zertifikat erhalten.
Wir hoffen, dass die Sozial-AG auch im nächsten Schuljahr angeboten und gut besucht wird.

Eintrag vom: 23.06.2014