News

RN vom 07.02.2014 - Verfall des mittleren Schulniveaus (Leserbrief)

RN vom 07.02.2014 - Verfall des mittleren Schulniveaus (Leserbrief)

Zum Anmeldeverfahren für die Sekundarschule vertrete ich folgenden Standpunkt: Wenn an diesem Freitag nach der Zeugnisausgabe das Anmeldeverfahren für die Sekundarschule eröffnet wird, sollten sich die Eltern aus Selm, Bork und Cappenberg genau überlegen, ob sie diesen unsicheren Schritt wagen wollen. Sie sollten ihr KInd nur anmelden, wenn sie davon überzeugt sind, dass ihr Kind auf der weiterführenden Schule eher weniger als mehr Hilfe durch den Lehrer braucht (selbstgesteuertes Lernen).
Sie sollten es auch dann anmelden, wenn sie daran glauben, dass die Zusammenlegung der Fächer Biologie, Chemie und Physik sinnvoll ist und eine Stundenreduzierung im neuen Fach "Naturwissenschaften" einen späteren Übergang zum Gymnasium erleichtert.
Falls Eltern davon überzeugt sind, dass ihre Kinder mehr lernen und gut auf das spätere Berufsleben vorbereitet sind, weil sie in der Sekundarschule keine lästigen Hausaufgaben mehr machen müssen, dann sollten sie ihr Kind dort anmelden.
Die Grundschuleltern sollten den Anmeldetermin auch dann wahrnehmen, wenn sie eine gravierende Verschiebung des familiären Stundenplans wünschen: Der Ganztagsbetrieb wird erhebliche Auswirkungen auf die gemeinsame Familienzeit und die Freizeitgestaltung (Vereine!) haben.
Alle anderen Eltern, die keinen Verfall des mittleren Schulniveaus in Selm befürworten, sollten die Anmeldefrist für die Sekundarschule verstreichen lassen und ab dem 24. Februar ihren Sprössling auf der guten alten Otto-Hahn-Realschule anmelden! Ich selbst war Schüler dort!
Gregor Franzen aus Bork

 

Eintrag vom: 07.02.2014