News

Kunst-AG der Otto-Hahn-Schule stellt Kunstführer vor

Kunst-AG der Otto-Hahn-Schule stellt Kunstführer vor

SELM Als die Acht- und Neuntklässler der Kunst-AG vor zwei Jahren damit anfingen, 17 Stromverteilerkästen in ganz Selm bunt zu bemalen, war noch nicht absehbar, was sich aus diesem Projekt einmal entwickeln würde. Weil sie mehr machen wollten, gibt es jetzt einen zweiten Projektteil, einen Kunstführer.

Am Mittwochvormittag präsentierte die Kunst-AG im Bürgerhaus den Flyer „Stadtkunst – Stromart“, der aus dem Kunstprojekt der Otto-Hahn-Realschule entstanden ist. Inzwischen ist wohl fast jeder Selmer schon an einem der kreativ gestalteten Kästen vorbeigekommen – ob an der Polizeiwache, am Amtshaus Bork oder am Schloss Cappenberg.

Flyer mit interessanten Informationen
Weil es der Kunst-AG und ihrer Leiterin Andrea Wegener aber nicht reichte, „nur“ Stromkästen zu bemalen, erarbeiteten die insgesamt 36 Schüler in einem zweiten Projektteil den „Stadtkunst – Stromart“-Flyer. Der Flyer soll als Kunstführer dienen. Mit ihm in der Hand können Interessierte die Standorte der bemalten Stromkästen anfahren und bekommen zu den jeweiligen Ortsmarken, an denen sie stehen, Informationen.
So erfährt man dank der Flyer nicht nur, wie lang die Funne ist, sondern auch welche berühmten Sportler aus Selm kommen oder welche Künstlerin in Cappenberg gern Fahrrad fuhr. „Der Flyer ist eine ganz tolle Gemeinschaftsleistung“, lobte Kunstlehrerin Andrea Wegener. „Meines Wissens nach handelt es sich bei Stadtkunst – Stromart um ein deutschlandweit einzigartiges Projekt, das damit seinen Abschluss findet.“

Routenführer mit GPS-Daten
Die Informationen, die sie für den Flyer brauchten, recherchierten die Schüler selbst. Außerdem haben sie zwei Routenvorschläge zu den Stromkästen entwickelt, die demnächst auch mit GPS-Daten über die Homepage der Stadt abgerufen werden können.

Quelle: RuhrNachrichten.de vom 17.10.2013 von Miriam Instenberg

Zum Flyer "StadtKunst – StromArt“

Eintrag vom: 17.10.2013