News

Kleider machen Leute

Kleider machen Leute

=> FOTOS. Alle 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8e zeigten sich erleichtert und froh, dass ihr Projekt „Kleider machen Leute“ so erfolgreich über die “Bühne“ gegangen ist. Belohnt wurden die Schülerinnen und Schüler durch ein reges Publikumsinteresse. Viele Eltern und Freunde der Klasse hatten es geschafft, sich diesen Abend freizuhalten, um der Veranstaltung beizuwohnen. Engagiert und souverän führten Franziska Hagedorn und Florian Bergmann durch das Programm, wobei es nicht darum ging, das Theaterstück „Kleider machen Leute“ zu präsentieren,  sondern diese Thematik mit  Hilfe der inneren Monologe und von Rollenspielen darzustellen. Als Auftakt der Veranstaltung diente eine Modenschau, wobei jeweils zwei gegensätzlich gekleidete Personen auftraten, frei nach dem Motto „Kleider machen Leute“. Bemerkenswert war der Einsatz der Schüler, hier insbesondere von Alexander Rohde, wenn es darum ging, auch sehr lange Texte auswendig auf der Bühne darzustellen. Begeisterung rief Lennart Haschmann in der Rolle des Bürgermeisters hervor, als er als Brautvater eine Verlobungsrede hielt, die von Sedweyler Bürgern bösartig kommentiert wurde.

In der Pause hatten dann alle Besucher die Gelegenheit, sich bei einer kleinen Stärkung die Kunstwerke wie Collagen und Entwürfe von Kleidern zum Thema anzuschauen.

Nach der Pause folgte eine Gerichtsszene, die verdeutlichen sollte, wie grenzwertig das Verhalten des armen Schneiders einzustufen war. Souverän leitete Jens Ahland als Richter die Gerichtsverhandlung und engagiert trugen Luisa Fundis als Staatsanwältin sowie Robin Beck als Anwalt ihre Plädoyers vor. Die Auflösung aller Verwicklungen wurde schließlich von den Moderatoren gegeben. Das Spektakel endete wieder mit einer Modenschau, wobei die jeweiligen Paare ihr Outfit tauschten, um nochmals das Motto des Abends zu bestätigen: Kleider machen Leute.
Fotos folgen!

Musikalisch wurde dieser Abend untermalt von Kimberly Brickmann (Gesang und Gitarre), Janine Meyer (Schlagzeug) und Jana Nientiedt (Gitarre).

Eintrag vom: 09.06.2013