News

Otto-Hahn-Realschule stellt sich vor

Otto-Hahn-Realschule stellt sich vor

SELM Was bietet die Otto-Hahn-Realschule in Selm? Warum sollten Kinder im Sommer von der Grundschule dorthin wechseln? Beim Tag der offenen Tür erhielten Mädchen, Jungen und Eltern Antworten. Wichtig waren auch bunte Zettel.

Es einfach mal ein bisschen anders zu machen – das war die Grundidee, die sich das Lehrerkollegium und die Schüler der Otto-Hahn-Realschule (O-H-R) für den Tag der offenen Tür zurechtgelegt hatten. Daran blieb schon im Eingangsbereich kein Zweifel: Schüler und Schülerinnen in bunten Anzügen begrüßten jeden Gast einzeln und gaben bunte Zettel aus.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Guido Fleige und seinen Konrektorinnen Christiana Kräling-Lietzke und Kirsten Wever wurden die Zettel wichtig: Anhand der unterschiedlichen Farben wurden die Besucher in Gruppen eingeteilt.

Drei Fachbereiche - Schulbands spielen

Jede Gruppe hatte einen Leiter aus dem Kollegium der O-H-R, der sie dann auf eine kleine Führung durch die Realschule mitnahm. „Alle Besucher sollen so mindestens drei Fachbereich hier anschauen“, erläuterte Kirsten Wever das Konzept. Biologie, Deutsch, Physik, Geschichte, Mathe, Kunst, Französisch – jeder Fachbereich hatte sich für den Nachmittag ein kleines Programm ausgedacht, um sich vorzustellen.

Nach der Führung gab es im Foyer noch Infos zu AGs, der Hausaufgabenbetreuung, dem Förderverein und alldem, was die Realschule noch zu bieten hat. Die Hauswirtschafts-AG hatte für diesen Nachmittag eine kleine Cafeteria eröffnet und die Schulbands beschallten das Foyer mit Musik, sodass es nicht nur ein informativer, sondern auch ein unterhaltsamer Nachmittag wurde.

Quelle: RuhrNachrichten.de - Maria Rademacher - 22.01.2012

Fotos

Eintrag vom: 22.01.2012